Anzeige

In Emden steht ein Stück Bahngeschichte

Veröffentlicht am von letzte Aktualisierung am 4.11.2018 um 12:57h

Ostfriesland-Infos.de
Publisher: Ostfriesland-Infos.de

Verlässt man den Emder Hauptbahnhof in Richtung Busbahnhof und Stadtmitte, steht auf der rechten Seite vor dem Bahnhof plötzlich eine Lok. Wieso stellen die Emder eine Dampflok vor dem Bahnhof ab? Ist in Ostfriesland denn wirklich alles anders?

Ein Stück Bahngeschichte: Die Dampflok 043 903-4 vor dem Emder HBF, im Hintergrund ein Hochbunker
Ein Stück Bahngeschichte: Die Dampflok 043 903-4 vor dem Emder HBF, im Hintergrund ein Hochbunker - © Copyright: David Schwingen, Bild wurde nachbearbeitet.

Lok-Denkmal steht in Emden

Nein, in Ostfriesland ist nicht alles anders.

So wie anderswo in Deutschland eine Statue als Gedenken an bestimmte Personen oder Handlungen steht, steht in Emden eben eine Dampflok vor dem HBF. Und das es ausgerechnet diese Lok ist und das es ausgerechnet Emden ist, hat einen bestimmten Grund.

"Der Langer Heinrich" - Erzzüge von Emden bis ins Ruhrgebiet

YouTube-Video "Langer Heinrich" im Emsland 1973 - Steam freight trains"

Viele werden es nicht mehr wissen, aber der Emder Hafen hatte für Nachkriegsdeutschland eine sehr wichtige Bedeutung. Im Emder Hafen, besser gesagt am Südkai in der Nähe des Emder Außenhafens, wurden Schiffe mit Erz gelöscht. Erz ist einer der Ausgangsstoffe in der Metallproduktion.

Vom Emder Hafen bis ins Ruhrgebiet und später bis ins Saarland, fuhren lange Güterzüge, die im Volksmund als "Langer Heinrich" bezeichnet wurden. Gezogen wurden diese Erzzüge von Dampflokomotiven der Baureihen 042 und 043. Sie sorgten nach dem Zweiten Weltkrieg für einen kontinuierlichen Nachschub des wichtigen Rohstoffs. Einer dieser Loks, die diese Wagen zog, ist die vor dem Emder Bahnhof ausgestellte Denkmallok.

Im Vorspannbetrieb, also mit zwei Dampfloks, waren die Züge bis zu 50 Waggons lang und zogen ein Last von bis zu 4.000 Tonnen. Im Einzelbetrieb mit einer Lok, wurde eine Last von bis zu 2.000 Tonnen gezogen.

Bw Emden und Bw Rheine

Eine BR 043 auf der Emslandstrecke im Jahr 1974
Eine BR 043 auf der Emslandstrecke im Jahr 1974 kurz vor Rheine, Werkstitel: Oil-fired 043 (044) class approaches Rheine from the north, Easter 1974 - © Copyright: 8474tim, Lizenz: CC BY-SA 3.0, Bild wurde nachbearbeitet.

Knapp 20 Jahre lang - von den 1960er Jahren bis 1977 - fuhren diese Erzzüge teilweise 4 mal am Tag auf der Emslandstrecke, gezogen von ölgefeuerten Dampfloks der Baureihen 042 und 043.

Aus dieser Zeit resultierte auch, dass Emden ein eigenes Bw, also ein eigenes Bahnbetriebswerk hatte, was sich um die Wartung, Reparatur und Reinigung der Lokomotiven kümmerte.

In den 1970er Jahren war das Bw Rheine sogar das größte Dampflok-Depot in Europa. Heute verfallen die ehemaligen Anlagen in Rheine und wurden zum Großteil abgerissen. In Emden ist das Bw schon lange abgerissen.

Das Ende der Dampflok

Die Deutsche Bundesbahn, der Vorgänger der Deutschen Bahn AG, erließ 1977 ein Dampflokverbot, was dazu führte, dass die Dampflok-Ära in West-Deutschland endete. In der DDR fuhren Dampfloks übrigens bis 1988.

Ursprünglich wollte die Deutsche Bundesbahn - auch aus betriebswirtschaftlichen Gründen - auf Diesel- und E-Loks umsteigen und hatte durch ihre Werbekampagne bereits 1968 vollmundig verkündet "Unsere Loks gewöhnen sich das Rauchen ab"

Anzeige

Doch so einfach war das für die Emslandstrecke nicht, da sie nicht elektrifiziert war und eine ausreichende Menge an starken Dieselloks fehlte, um die schweren Güterzüge zu ziehen. Somit dauerte der endgültige Abschied von der Dampflok in Ostfriesland und im Emsland noch knapp 9 Jahre.

Ende Oktober 1977 hatten die meisten Dampfloks in West-Deutschland dann ihren regulären Dienst schon eingestellt und verkehrten nur noch im Rangierverkehr, als am 26.10.1977 auch auf der Emslandstrecke das endgültige Aus für die letzten 3 Dampfloks im normalen Dienst erfolgte.

Emder Dampflok machte die letzte geplante Fahrt einer Dampflok in Deutschland

Dampflok 043 903-4 auf dem Bahnhofsvorplatz in Emden
Dampflok 043 903-4 auf dem Bahnhofsvorplatz in Emden - © Copyright: David Schwingen, Bild wurde nachbearbeitet.

Laut dem Wikipedia-Artikel "Letzte reguläre Einsätze von Dampflokomotiven" beförderte die Dampflok 043 315-1 nachmittags einen Güterzug aus dem Emder Hafen in den Rangierbahnhof Emden. Gleichzeitig zog die heute vor dem Emder Bahnhof ausgestellte Dampflok 043 903-4 einen Hilfszugwagen von Oldersum nach Emden. Circa um 16 Uhr wurden beide Loks im Bahnbetriebswerk Emden abgestellt.

Da Lok 043 196-5 am gleichen Tag erst um Mitternacht das Bw Rheine erreichte, wird sie in dem Wikipedia-Artikel als die letzte aus dem Betriebsdienst genommene Dampflok der Bundesbahn bezeichnet. Sie steht heute als Denkmal am Bahnhof Salzbergen im Emsland.

Andere Quellen bezeichnen die Emder DB 043 903-4 als Dampflok mit der letzten planmäßigen Fahrt in Deutschland. So berichtet beispielsweise der WDR in einem sehr informativen Podcast von der letzten regulären Fahrt einer Dampflok und bezieht sich dabei auf die Dampflok aus Emden. Die WELT bezieht sich ebenfalls in ihrem Artikel "Als die letzten Dampfloks aufs Abstellgleis rollten" auf die Emder Lok. Auch der Verein "Arbeitskreis zur Aufstellung und Erhaltung der Denkmallok e.V." bestätigte uns auf Anfrage, dass in den Betriebsbüchern der DB stehen soll, dass die Denkmal-Lok aus Emden die letzte planmäßige Fahrt gemacht hat.

Ein Stück Bahngeschichte

Denkmallok 043 903-4  in Emden
Für kleine und auch erwachsene Kinder sicherlich eine tolle Sehenswürdigkeit in Emden: Denkmallok 043 903-4 - © Copyright: David Schwingen, Bild wurde nachbearbeitet.

Vermutlich ist die Denkmallok, die in Ostfriesland steht, die letzte Dampflok, die in Deutschland verkehrte. Wenn nicht, dann sorgen aber die Tatsachen, dass sie als eine der letzten drei Dampfloks bis zum letzten Tag ihren Dienst verrichtete und ihr Einsatz als "Zugpferd" vor dem "Langen Heinrich" dafür, dass man sie heute getrost als ein Stück Geschichte der Deutschen Bundesbahn bezeichnen kann.

Der Verein "Arbeitskreis zur Aufstellung und Erhaltung der Denkmallok e.V." hatte die Lok am 06.12.1978 erworben. Am 06.12.1981, also 3 Jahre später wieder am Nikolaustag, wurde die Lok auf der rechten Seite des Bahnhofsvorplatzes in Emden als Denkmal aufgestellt. Seit diesem Tag kümmert sich der Verein liebevoll um die Pflege und den Erhalt der Lok und finanziert sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge. Daher freut sich der kleine Verein über jedes Mitglied und jede Spende, die zum Erhalt dieser schönen Lok beiträgt. Hierfür muss man nicht zwingend in Ostfriesland wohnen und der Mindestbeitrag ist mit 15,- Euro pro Jahr finanziell überschaubar und steuerlich absetzbar. Weitere Informationen zum Verein und Möglichkeiten zu spenden, finden Sie auf www.denkmallok-043.de.

Denkmallok BR 043 - eine Sehenswürdigkeit in Emden

Wer Emden besichtigt, sollte sich ein bisschen Zeit für die Dampflok nehmen und sie gesehen haben. Sie ist gepflegt und als Stück Bahngeschichte eine der Sehenswürdigkeiten von Emden. Sie ist zu jeder Zeit zugänglich. Jeweils vom 01.04. bis 31.10. eines Jahres kann zusätzlich von 10:00h bis 20:00h der Fahrstand besichtigt werden.

Fahren tut die Dampflok nicht mehr, allerdings wäre sie dazu technisch in der Lage.

Für die Modelleisenbahner unter uns, kann ich in H0 das Modell 34882 von Märklin empfehlen. Man bekommt sie gebraucht recht günstig, da sie das verhasste Delta-Modul trägt. Ich habe bei Youtube dieses Video von einer digitalisierten Märklin 34882 gefunden und es so ähnlich gemacht: Jetzt habe ich auch ein Stück Bahngeschichte auf meiner Anlage, was - im Gegensatz zum Original - noch regelmäßig im Einsatz ist. :-)

Hinweis: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Haftungsausschluss.

Was bedeuten die Sternchen (*)?

Mit Sternchen (*) kennzeichnen wir sogenannte Affiliate-Links. Das sind Links zu Partnern von uns: u.a. Amazon.de & Booking.com. Wenn Sie auf so einen Link klicken und direkt danach eine Bestellung / Buchung vornehmen, erhalten wir vom Anbieter hierfür eine Provision. Auf diese Weise finanzieren wir unsere Kosten und können Ihnen diesen Service kostenlos anbieten. Für Sie enstehen dadurch keine Nachteile, denn der Preis ändert sich für Sie nicht! Zudem empfehlen wir nur Anbieter von denen wir selbst überzeugt sind.

Falls auf dieser Internetseite Preise genannt werden, sind sie in Euro (€) als Währung und inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Die auf dieser Internetseite genannten Preise können sich in der Zwischenzeit verändert haben. In Klammern sehen Sie das Datum, wann wir die Preise überprüft haben. Gültigkeit haben die Preise auf der Internetseite unserer Partner.

nach oben
nach oben